Loft

Monday Meetings “envision/revision” | jungesloft präsentiert: Marc Alberto

Stellen Sie sich unsere Körper als einen leeren Raum vor, der keine Form hat, nur Klang. Besetzt und besetzt. Sie sind immer in Bewegung, wirbeln unmerklich langsam umher. Wir treiben, taumeln, verlieren uns in neuen Perspektiven, finden andere Körper. Wir tanzen. Wir stellen uns das Gefühl des Lachens vor, das in der Zeit eingefroren wird. Wir schlafen.

Langsam bewegtes Klangbad für Ensemble und Surround-Elektronik.
Für die Montagstreffen wird Marc neue Kompositionen und Gruppenimprovisationen komponieren und aufführen. Sitzen, Stehen, Liegen, Schlafen – alles ist erlaubt.

Der europäisch-karibische Künstler Marc Alberto (they/them) ist ein musikalischer Polyglott, dessen Arbeit sich einer Kategorisierung zu entziehen scheint.

Neben der Entwicklung einer persönlichen Sprache als Saxophonist und Multi-Instrumentalist sowie der Komposition, Improvisation und Aufführung elektroakustischer Musik arbeitet er in einem kontinuierlichen Karussell interdisziplinärer Kollaborationen als Klangkünstler, Dichter, Arrangeur, Songwriter, Produzent, Regisseur und Performer. Derzeit leben sie in Amsterdam.

Monday Meetings - gefördert von:
Kulturamt Köln, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen


Informationen zu den Preisen, Karten-Reservierungen und den Öffnungszeiten hier:
www.loftkoeln.de/de/karten/


__________________________________


Envision our bodies, as an empty room, that has no shape, only sound. Occupants and occupied. They’re always in motion, swirling imperceptibly slow. We drift, tumble, get lost in new perspectives, find other bodies. We dance. Envision the feeling of laughter bubbling up frozen in time. We sleep.

Slow moving sound bath for ensemble and surround electronics.
For Monday Meetings, Marc will compose and perform new compositions and group improvisations. Sitting, standing, laying, sleeping all allowed.

Euro-Caribbean artist Marc Alberto (they/them) is a musical polyglot whose work seems to escape categorisation.

Besides developing a personal language as a saxophonist and multi-instrumentalist, as well as composing, improvising and performing electro-acoustic music – they have been working in a continuous carrousel of interdisciplinary collaborations as a sound artist, poet, arranger, songwriter, producer, director and performer. They are currently based in Amsterdam.



Information about prices, ticket reservations and our opening times can be found here:
www.loftkoeln.de/en/tickets/

Besetzung

  • Marc Alberto Saxophone & Synthesizer
  • Tora Sveinsdottir Bratsche
  • Annie Tångberg Cello
  • Florian Herzog Bass
  • Yung-tuan Ku Vibraphone & Schlagwerk
  • Tatiana Rosa Flöte

Konzerte in der Spielstätte

31

Loft

31.01.2023, 20:30 Uhr

Tuning Collective

Februar

3

Loft

03.02.2023, 20:30 Uhr

Duo Aigui-Bonnen: Ugliest Parts

6

Loft

06.02.2023, 20:30 Uhr

KLSD

11

Loft

11.02.2023, 20:30 Uhr

Knollektiv

12

Loft

12.02.2023, 18:00 Uhr

Dietmar Bonnen: LiederBook

13

Loft

13.02.2023, 20:30 Uhr

Clemens Kuratle YDIVIDE

15

Loft

15.02.2023, 20:30 Uhr

Offshore

Spielstätte

Loft

Deutscher Jazzpreis 2021: Club des Jahres one of "10 of the best jazz clubs in Europe " the guardian, 2016 "...längst hat das Loft Weltruhm erspielt" Stadtrevue, 2010 Das LOFT im Kölner Stadtteil Ehrenfeld ist eben genau das: ein großräumiges Loft. Seit 1989 hat die musikalische Avantgarde dort ihr Zuhause, vor allem für Jazzstudierende ist es Szenebacking und Versuchslabor zugleich. Seit ...