Loft

SEHNAOUI / TURNBULL & firends

Die feinsinnige Arbeit an den klanglichen Eigenschaften des Instruments erfährt in dem Zusammentreffen von Sharif Sehnaoui und Joss Turnbull eine einzigartige Wechselbeziehung: der in Beirut lebende Libanese Sehnaoui ist ein arabischer Pionier auf der präparierten Steelstring Gitarre, während sich der in Berlin lebende Percussionist Joss Turnbull mit Klangerweiterungen auf arabischen und iranischen Handtrommeln beschäftigt.
Beide haben sich auf dem von Sehnaoui kuratierten Festival Irtijal für improvisierte Musik in Libanon kennengelernt.

Als Musiker, Veranstalter und Performer gehört der Gitarrist Sharif Sehnaoui zu den zentralen Figuren einer libanesischen Szene freier Musik und Kunst. Er ist Mitbegründer des seit 2001 in Beirut jährlich stattfindenden Festivals für experimentelle Musik „Irtijal“, dem einzigen seiner Art in der arabischen Welt. Sein zentrales Instrument ist die akustische und elektrische Gitarre. Anhand von Präparationen und Erweiterungen des Instruments experimentiert Sehnaoui mit ihren klanglichen und perkussiven Möglichkeiten. Er gastierte in den Vereinigten Staaten und europaweit auf Festivals (wie den Nickelsdorfer Konfrontationen oder dem CTM Festival) und trat u.a. mit Michael Zerang und Eddie Prévost, Daunik Lazro, Jean-François Pauvros und Roger Turner auf.

sharifsehnaoui.net/

Der in Berlin lebende Percussionist und „selbstbewusste künstlerische Freigeist“ (SWR 2) Joss Turnbull engagiert sich für avantgarde-Projekte in Zusammenarbeit mit Musikern aus außereuropäischen Traditionen.
Er spielt die iranische Handtrommel Zarb-e-Zurkhane und die artverwandte Tombak. Mit dem Gebrauch von Gummibällen, Tremmolo-stick, Folie und Stimmgabel experimentiert Turnbull mit ihren klanglichen und melodiösen Eigenschaften.
Auf Deutschlandradio Kultur wurde er als „einer der spannendsten Perkussionisten seiner Generation“ vorgestellt und veröffentlichte 2013 sein Solo Album „Isturnbull“. Es folgten Konzerte als Solist und mit internationalen Musikern in Japan, USA, Nordafrika und dem Mittleren Osten.
2015 erhielt er einen Preis der GBG Mannheim in der Kategorie Solo Künstler, ein Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg sowie der Roger Willemsen Stiftung.
2019 wurde er mit dem 1. Kathrin-Preis vom Jazzinstitut Darmstadt ausgezeichnet.

www.jossturnbull.de/


Klingt so:
youtu.be/EoVUXqYyL7g

Informationen zu den Preisen, Karten-Reservierungen und den Öffnungszeiten hier:
www.loftkoeln.de/de/karten/


__________________________________

The subtle work on the tonal properties of the instrument experiences a unique interrelation in the meeting of Sharif Sehnaoui and Joss Turnbull: The Beirut-based Lebanese Sehnaoui is an Arab pioneer on the prepared steelstring guitar, while the Berlin-based percussionist Joss Turnbull is engaged in sound expansions on Arabic and Iranian hand drums. Both met at the ‚Irtijal‘ improvised music festival in Lebanon, curated by Sehnaoui.

As a musician, organizer and performer, guitarist Sharif Sehnaoui is one of the central figures of a Lebanese free music and art scene. He is co-founder of the annual experimental music festival „Irtijal“ in Beirut since 2001, the only one of its kind in the Arab world. His central instrument is the acoustic and electric guitar. Using preparations and extensions of the instrument, Sehnaoui experiments with its tonal and percussive possibilities. He has made guest appearances in the United States and at festivals throughout Europe (such as the Nickelsdorfer Konfrontationen and the CTM Festival) and has performed with Michael Zerang and Eddie Prévost, Daunik Lazro, Jean-François Pauvros, and Roger Turner, among others.

Berlin-based percussionist and „self-confident artistic free spirit“ (SWR 2) Joss Turnbull is committed to avant-garde projects in collaboration with musicians from non-European traditions. He plays the Iranian hand drum Zarb-e-Zurkhane and the related Tombak. Using rubber balls, tremmolo stick, foil and tuning fork, Turnbull experiments with their sonic and melodic properties. Featured on Deutschlandradio Kultur as „one of the most exciting percussionists of his generation,“ he released his solo album „Isturnbull“ in 2013. Concerts followed as a soloist and with international musicians in Japan, USA, North Africa and the Middle East. In 2015, he received a prize from GBG Mannheim in the solo artist category, a scholarship from the Kunststiftung Baden-Württemberg and the Roger Willemsen Foundation. In 2019 he was awarded the 1st Kathrin Prize by the Jazzinstitut Darmstadt.


Sounds like this:
youtu.be/EoVUXqYyL7g

Information about prices, ticket reservations and our opening times can be found here:
www.loftkoeln.de/en/tickets/

Besetzung

  • Sharif Sehnaoui akustische Gitarre, Objekte
  • Joss Turnbull Tombak, Zarb, Req, Stöcke
  • Elisabeth Coudoux Cello
  • Philip Zoubek Piano

Konzerte in der Spielstätte

25

Loft

25.06.2024, 20:00 Uhr

Dudek Disaster | live recording

27

Loft

27.06.2024, 20:00 Uhr

Underground of Invention | live recording

30

Loft

30.06.2024, 20:00 Uhr

The Resonators | live recording

Juli

September

1

Loft

01.09.2024, 20:00 Uhr

Cologne Jazzweek: Paul Lovens 75

3

Loft

03.09.2024, 20:00 Uhr

Cologne Jazzweek: Kirke Karja Trio

4

Spielstätte

Loft

Deutscher Jazzpreis: "Club / Spielstätte des Jahres" 2021 & 2023 one of "10 of the best jazz clubs in Europe " the guardian, 2016 "...längst hat das Loft Weltruhm erspielt" Stadtrevue, 2010 Das LOFT im Kölner Stadtteil Ehrenfeld ist eben genau das: ein großräumiges Loft. Seit 1989 hat die musikalische Avantgarde dort ihr Zuhause, vor allem für Jazzstudierende ist es Szenebacking und Versuchslabor ...