ABS

Lëtz go! #5 | The Electric Lëtzebuerg Trio



Riaz Khabirpour, Luxemburger Staatsbürger und seit vielen Jahren als Dozent an der Echternacher Musikschule Wegbereiter für die jüngsten luxemburgischen Talente, spielt heute im Trio mit zwei herausragenden Jazzern der Luxemburger Jazz Szene.

Pol Bolardi wie auch Pit Dahm, beide Multiinstrumentalisten, haben ihre Laufbahn am Konservatorium der Stadt Luxembourg begonnen. Die Jazzabteilung des Konservatoriums ist Keimzelle für junge Musiker. Hier werden Talente gesichtet und in der Regel auf ein Hochschulstudium in Amsterdam oder Rotterdam, Brüssel, Paris oder Köln vorbereitet.

Diese Generation junger Jazzmusiker aus Luxembourg fällt seit vielleicht 15 Jahren an den Hochschulen mit ihrem profunden instrumentaltechnischem Können auf. Bedeutender für den überaus großen Erfolg, auch und gerade international, ist mithin der unbedingte Wille dieser Generation Luxembourger Jazzmusiker, durch den persönlichen Ausdruck eine eigene Sprache im Jazz zu formen.

Resultat ist ein erfrischender Mix moderner improvisierter Musik, getrieben von stetig starkem Groove, exquisiten Harmonien, lyrischen Melodien, dem klugen Einsatz von Takt, Spannung und Zurückhaltung, facettenreichen Launen, einer satten Portion interaktivem Zusammenspiel der Band mit garantiertem Spaß Faktor.

Textquelle: Martin Laurentius/Jazzthing/Ausgabe 116/Seite 48 ff.

Real Live Jazz@ABS | Gottesweg 135 | 50939 Köln | KVB Linie 18 | HS Sülzburgstraße

Besetzung

  • Riaz Khabirpour guitar
  • Pol Belardi bass
  • Pit Dahm drums

Konzerte in der Spielstätte

22

Spielstätte

ABS

Das ABS ist ein Restaurant/Club/Bar und seit Ende 2009 Heimstätte der Reihe Real Live Jazz. Es finden jeden Sonntag, ausgenommen einer Sommerpause, Jazzkonzerte unter Beteiligung der jungen Kölner Jazzszene statt. Die Reihe ist nicht ausschließlich Kölner Musikern vorbehalten, diese haben jedoch das Privileg, die Termine (etwa 40 im Jahr) als Erste zu besetzen. Anfragen außerhalb Kölns werden ...